head
piesberg
 
home   leben in eversburg   themen   presse   impressum
 

2009 fanden wir Nachbarn der Siedlung Wippchenmoor in Eversburg zusammen,
weil der Lärm und Gestank von Gewerbe und Industrie und die extreme Zunahme des LKW-Verkehrs
in unserem nahen Lebensumfeld in nicht mehr tolerierbarem Ausmaß zugenommen hatte.

Unter dem Namen Interessengruppe »Leben in Eversburg« machten wir auf uns aufmerksam,
sprachen verschiedene Bürgervertreter und Vertreter der Stadtverwaltung an und baten um ihre Hilfe.

Im September 2010 erfuhren wir aus der Presse von der geplanten Ansiedlung einer Groß-Spedition
am Fürstenauer Weg auf einem 15 ha großen, der OGE (jetzt OBG),
einer Tochtergesellschaft der Stadt, gehörenden Gelände.

Auf unseren öffentlichen Protest gegen die Ansiedlung der Spedition und die damit auf der Hand liegenden
negativen Auswirkungen dieses Vorhabens auf unser Lebensumfeld meldeten sich viele Bürger aus Haste,
ja sogar aus Pye und Lechtingen bei uns, die ebenfalls von massiven Beeinträchtigungen ihres Lebens
durch die Immissionen der Industrie- und Logistikunternehmen am Piesberg berichteten und einen Weg suchten,
sich gegen das weitere Herabsetzen der Lebensqualität in ihren Bezirken Gehör zu verschaffen und zu wehren.

So schlossen wir uns im März 2011 zusammen unter dem Namen



Piesberger Allianz

 
gemeinsam für mehr Lebensqualität